"Ein viertel Jahrhundert - immer noch geil!"
18.-21. Juni 2020
25. Opel-Treffen
Neuigkeiten Tickets Programm Social Media Fanshop Impressionen

2019

Burnouts in Opelsleben

Man kann sie schon von weitem sehen und hören, sie kündigen sich mit großen Rauchschwaden, schreiendem Gummi und dröhnenden Motoren an: die Burnout-Crews. In diesem Jahr galt es, den neuen Burnoutplatz einzuweihen und einen der begehrten Pokale abzuräumen.

Mit ordentlich Dezibel ging es auf die Fläche und ins Rennen um die Podiumsplätze. Wem schnell genug der Full-Burnout gelang und dabei die Jury beeindruckte, musste sich anschließend der Bewertung durch die Opelaner stellen.
Um ordentlich Punkte zu sammeln, haben sich die Burner einiges einfallen lassen. So begeisterten Pyroeffekte, Konfetti aus der Unterhose und Tänze um das eigene Auto das Publikum.

Die Opelaner bewiesen ihre Offenheit und machten Newcomer Chris Schöntaube in seinem orangenen Tigra zum Gewinner. Mit einem 109 dB-starken Applaus bei der Zuschauerabstimmung hat er sich den Pokal und Sexy Carwash als Preis redlich verdient. Den 2. Platz erkämpfte sich Marc Seidler, gefolgt von Urgestein Christian „Pongo“ Pongratz.

Aufgrund von Umbaumaßnahmen in der Arena musste der geliebte Burnout-Platz in diesem Jahr verlegt werden. Die Organisatoren haben jedoch symbolisch ein paar gummibeschwerte Steine aufgehoben und diese als Sonderpokal während der Siegerehrung ausgegeben.
So durfte sich "Pongo" über den Pokal "Meiste Burnouts" freuen, während seine Freundin Sina den Pokal "Erste Siegerin" erhielt.